?

Log in

Meerfantasie&Muscheln


Meldungen aus einem gelben U-Boot

Neueste Einträge · Archiv · Freunde · Benutzerprofil

* * *
Die Zweige von Birken hängen nachts bis zu 10 cm tiefer als tagsüber. Das haben Wissenschaftler in dem Link festgestellt. Vermutlich hängt das mit dem reduzierten Stoffwechsel nachts zusammen. Mir gefällt die Vorstellung von schlummernden Bäumen

http://www.atlasobscura.com/articles/how-trees-sleep

* * *
Schon der Philosoph Fichte sprach 1811 von Studierenden. Allerdings war er kein Genderforscher, sondern er tat dies, um die echten Studenten von den Party-Machern abzugrenzen, die er nicht an seiner Universität haben wollte. Party-Machen anno 1811: Bier trinken, fechten und gegen die Obrigkeit stänkern XD.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/aus-studenten-mach-studierende-fichte-anno-1811-14225710.html

* * *
Im Osten hat er sich sogar ein Stück weit erhoben. Die etablierten Parteien und Medien haben aber auch nahezu nichts unterlassen, um Unruhe zu schüren und den Michel aufzuwecken. Anstatt im bescheidenen Ton ein paar auf dem Balkan gestrandete Syrer aufzunehmen, hat man die Grenzen für offen und nicht kontrollierbar sowie Deutschland zum Rettungsweltmeister erklärt. Abermillionen aus dem Dreieck Bangladesh, Südafrika und Marokko wollte man durch Arbeit integrieren. Dabei hat man 2013 noch die 1000 afghanischen Helfer der Bundeswehr zurückgewiesen, die Schutz vor den Taliban suchten. Anfang 2016 verkündete Merkel dann, daß die meisten der 2015 hoffnungsvoll Gekommenen wieder gehen müssten. Ich frage mich: Darf sich ein Land, das ernst genommen wrden will, so benehmen?

Also die AfD bringt man m.E. ruck-zuck mit vernünftiger Politik zum Verschwinden :-).

Und jetzt höre ich noch eine Runde: Reinhard Mey - Das Narrenschiff (live) . Das Versagen von Merkel in der Russland und Euro-Politik finde ich sowieso weitaus gravierender.

* * *
Denn er war ein Politiker, dessen Schnörkellosigkeit und Klarheit mir häufig sehr gut gefallen hat. Gerade lege ich eine Sammlung mit Helmut-Schmidt-Zitaten an, die mir besonders gut gefallen.


Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen.


Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden.


Das Schneckentempo ist das normale Tempo in der Demokratie.


Und vor allem:
Denn keine Begeisterung sollte größer sein als die nüchterne Leidenschaft zur praktischen Vernunft.


Noch vor einigen Wochen hat er die Ukraine-Politik des Westens eine "geopolitische Kinderei" genannt. Ich bedaure es sehr, solche Kommentare nicht mehr lesen zu können. Ruhe in Frieden, Schmidt-Schnauze.
* * *
Daß Socken in Waschmaschinen verschwinden kennt man ja. Aber gestern vor dem Einkaufen habe ich meine dicken Wollsocken (die Wohnung ist ziemlich fußkalt) auf die Heizung gelegt. Nach der Rückkehr habe ich sie in einer ziemlichen Hektik wieder angezogen

Nur: da war nur noch eine Wollsocke am Fuß. Während der andere Fuß kalt und kälter wurde, suchte ich überall, aber die Socke war spurlos verschwunden.Die Hypothese, daß Eindringlinge meine eine Wollsocke geklaut haben, verwarf ich sofort, denn in der Vergangenheit waren verschwundene Dinge immer an den unmöglichsten Orten wieder aufgetaucht. Und ich gebe zu: ich habe frühmorgens, verschwommen sehend, meine Brille auch schon gesucht, als ich sie auf der Nase hatte.

So war es auch hier: als ich beschloss dünnere Wollsocken zu nehmen und den einen auszog bemerkte ich es: ich trug beide Socken am selben Fuß XD.
* * *
* * *
Den Gernot Hassknecht von der Heute-Show mag ich ja eigentlich nicht, weil er so schreit und Fäkalausdrücke benutzt. Aber nachdem Deutschland jahrelang das Flüchtlingsthema ausgesessen hat, gibt es jetzt echt keinen Anlaß dafür, daß Medien und Politik Deutschland zur heldenhaften Hilfsnation stilisieren und auf anderen Staaten herumhacken.

Da darf man dann auch schon mal so laut werden wie Georg Hassknecht.

Edit: Vor 2 Wochen meinte Merkel noch angesichts 800.000 erwarteter Flüchtlinge: "Wir schaffen das!" Jetzt ist Deutschland mit 67.000 in 2 Wochen überlastet und führt Grenzkontrollen ein. Vernünftiges, verantwortungsbewusstes und vorrausschauendes Regieren ist das nicht, denn die Flüchtlingsströme waren schon den ganzen Sommer über absehbar.

* * *
Derzeit wohne ich nur ein paar hundert Meter von der Arbeitsstelle entfernt. Dort hat es aufgrund von Kühldecken sagenhafte 22 Grad. Gestern ließ es sich zwischen 12 und 18 Uhr dort mit gekühlter Melone, Büchern u.s.w. ganz famos aushalten. Und weil das Tippen dieser wenigen Buchstaben schon wieder Schweissausbrüche beschert, gehe ich gleich nochmal duschen und dann endlich, endlich zur Arbeit XD!
* * *
An meiner ehemaligen Schule habe die Abiturienten ein skurril-komisches Video gedreht. Der Sack (der Lehrer heisst so ;) ) war zu meiner Zeit schon da und hat u.a. Kunst unterrichtet. Und der Tageslichtprojektor stammt wohl auch noch aus der Zeit XD.
* * *
Diesen gold-roten Morgen musste ich einfach nur knipsen. Zum Glück war ausnahmsweise die Kamera geladen :D.

* * *
habe ich schon lange behauptet. Berthold Kohler von der FAZ enthüllt aber im Fasching, daß es auch von "naiv" abstammt. Dennoch sind luftige Narrative in der Politik heutzutage hip (Euro als Friedenswährung, Putin ist Schuld, ...) und das geerdet-nüchterne Bewerten von Fakten und die daraus transparent abgeleiteten Handlungen der Politik sind out. Hier der Link zur poetisch-dichten Kolumnen-Prosa von Berthold Kohler.

http://www.faz.net/aktuell/politik/fraktur/fraktur-sonst-nimmt-der-russe-uns-nicht-mehr-ernst-13426620.html

* * *
* * *

Previous